Im Sommer durften wir in einer Grundschule in Bayern einen Afrikatag veranstalten. Gemeinsam mit den Eltern der Zweitklässler haben wir die Kinder mit auf eine interaktive Reise nach Rwanda genommen zum Thema:

Wie gehen Kinder in Rwanda zur Schule?

Was essen die Kinder in Afrika zum Frühstück? Wie schaut ihr Schulweg aus? Und das Klassenzimmer? Was machen Kinder nachmittags. All das haben wir gemeinsam mit den Schulkindern der Grundschule erarbeitet.

Das war ein großartiger Schultag und eine schöne Erfahrung für uns. Wir danken der Direktion, der großartigen Klassenlehrerin, den engagierten Eltern und natürlich den aufmerksamen, interessierten Schülern dafür! Ein großes Dankeschön gilt auch unserem Vereinsvorstand Emmanuel Nizeyimana, der nach Bayern gereist ist, den Kinder von seiner Kindheit in Rwanda erzählt hat und alle Fragen mit Freude beantwortet hat.

Anbei finden Sie ein paar Impressionen von diesem gelungenen Tag:

Afrikatag Grundschule

Vereinsvorstand Emmanuel Nizeyimana mit seiner Tochter Claire – Gründungsmitglied – bei der Präsentation im Klassenzimmer.

Afrikatag in der Grunschule

Wo kommt das Essen her. Haben Kinder in Afrika eine Brotzeit? An Essenstationen dürfen die Kinder probieren und lernen, wo das Essen herkommt.

Wie gehen die Kinder in Afrika zur Schule?

Unser Vorstand nimmt die Kinder anhand von Bildern und Materialien mit auf die interaktive Reise nach Afrika.

Spielzeug selber basteln

Spielzeug selber aus Müll basteln wie die Kinder in Afrika – das war ein großer Hit bei den Kids!